Die innovativen Sieger sind gekürt und die Lebensmittelbranche hat sich vernetzt

Gemeinsam mit dem Agro Innovation Lab holten wir die Ideenvielfalt im Bereich Food & Beverage vor den Vorhang und regionale Produzenten zum Blind Date mit der Lebensmittelbranche.

Am 1. Juni 2021 hat der Pitch & Pack Vetroline StartUp-Day stattgefunden, an dem die zehn Gewinner der gleichnamigen Challenge teilgenommen haben. Bei unserer gemeinsamen Initiative mit dem Agro Innovation Lab (AIL) haben insgesamt 73 österreichische Food-StartUps ihre vielfältigen Produkte im Bereich Food & Beverage eingereicht, um sich einen der begehrten Plätze zu sichern. Beim StartUp-Day wurden zudem mittels Pitch vier Gewinner ermittelt, die attraktive Preise zur Weiterentwicklung ihres Produkts samt Verpackung erhielten. Die Veranstaltung begeisterte mit einem breiten und spannenden Programm, mit dem die Finalisten einen Einblick in die Lebensmittel- und Verpackungswirtschaft in Österreich erhielten sowie sich mit führenden Unternehmen vernetzen konnten.

Wir  haben im April heimische Food-StartUps aufgerufen, ihre innovativen Food & Beverage-Ideen aus den Bereichen Veggie & Vegan, Fermentation, Health Food, Einkochen, Veredeln und Getränke im Zuge der Initiative „Pitch & Pack“ vorzustellen. Den zehn innovativsten Ideen winkte dabei die Teilnahme am „Pitch & Pack Vetroline StartUp-Day“ am 1. Juni 2021 und damit die Chance, sich im Pitch einen der vier begehrten Preise zu sichern sowie mit Vertretern führender heimischer Lebensmittel- und Verpackungsunternehmen zu vernetzen.

Viele Sieger am StartUp-Day

Der „Pitch & Pack Vetroline StartUp-Day“ bot den Teilnehmern ein breites und abwechslungsreiches Programm mit spannenden Vorträgen, Produktpitches und Blind Dating mit den anwesenden Vertretern namhafter heimischer Unternehmen. Die Branchenexperten gaben einen Einblick in die Wertschöpfungskette von der Produktentwicklung, über unterschiedliche Verpackungslösungen bis hin zu StartUp und Investor Relations. Damit erhielten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick über die heimische Lebensmittelbranche sowie Ideen, um ihr Produkt mit der optimalen Verpackung zu matchen und zu vermarkten.

Abgerundet wurde das Programm mit einem Pitch der Teilnehmer, bei dem sie ihre innovativen Ideen und Produkte vorstellen und sich der Bewertung der Experten stellen konnten. Als besonderer Anreiz winkten den Gewinnern Preise im Gesamtwert von 10.000 EUR. My Poppies konnte mit Mohn aus eigenem Anbau überzeugen und sicherte sich ein Social-Media-Coaching mit cookingCatrin. easyVEGAN gewann mit tiefgekühlten Linsenprodukten eine persönliche Beratung zu Produkt-Abfüllung und Verpackung von Aurora Consulting, Fruit Fuel mit personalisierten Smoothies einen Vetroline-Verpackungs-Gutschein sowie Hempions mit veganem Harmesan einen Beratungsgutschein für ein persönliches Recyclingkonzept von Oswald Hackl.

Netzwerk ausbauen und StartUps fördern

„Mit „Pitch & Pack“ und dem StartUp-Day ist es uns gelungen, einen ersten großen Schritt zu setzen, um die heimischen Food & Beverage-StartUps mit der Lebensmittelbranche zu vernetzen. Dieses Netzwerk wollen wir künftig ausbauen und fördern, um österreichischen Food-StartUps und Direktvermarktern die Chance zu ermöglichen, erfolgreich Produkte zu entwickeln, zu vermarkten und damit ihr Unternehmen auszubauen. Das ist ein wichtiger Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und hebt das kreative Potenzial der heimischen Direktvermarkter und StartUp-Szene“, so Vetroline-Geschäftsführer Stefan Mariel.

Die Finalisten beim Vetroline StartUp-Day:

  • Agro Rebels kultivieren und verkaufen Oliven aus Österreich.
  • easyVEGAN ist mit teilfertigen, tiefgekühlten Linsenprodukten bei Pitch & Pack angetreten.
  • Fruit Fuel bietet personalisierte Smoothies.
  • Hempions hat mit dem Harmesan einen veganen Käse aus Bio-Hanf im Angebot.
  • Jus(t) von Anno 1555 ist ein leichtes, hochwertiges Artisan-Mixgetränk auf Basis von hausgemachtem Verjus und erlesenen, natürlichen Produkten aus Österreich.
  • Keine Maerchen hat es mit Tavaha, Karottenlax aus Bio-Überschusskarotten, ins Finale geschafft.
  • Kulmer Fisch züchtet und räuchert einen amurartigen Fisch, den Styriamour®, und produziert daraus hochwertiges Verhackertes.
  • My Poppies baut Mohn als regionales Superfood an.
  • Sam n‘ Sara stellt Energieriegel aus österreichischen Mehlwürmern her.
  • Die Wiener Bezirksimkerei erzeugt neben biologischem Honig auch Oxymel, eine Mischung aus Honig und Essig.